Caratello Weine - les vins italiens
Deal des Tages

Domenico Clerico

Produzent: Domenico Clerico

Domenico Clerico ist im Sommer 2017 nach einer heimtückischen Krankheit verstorben. Sein langjähriger Mitarbeiter, rechte Hand im Betrieb, der junge, sympathische Oscar Arrivabene, führt die Azienda ganz im Geiste Domenicos weiter, zusammen mit Giuliana Clerico und einem gut eingespielten Team, jedenfalls bis ein Neffe bereit ist, in die grossen Fussstapfen ... mehr lesen

Domenico Clerico ist im Sommer 2017 nach einer heimtückischen Krankheit verstorben. Sein langjähriger Mitarbeiter, rechte Hand im Betrieb, der junge, sympathische Oscar Arrivabene, führt die Azienda ganz im Geiste Domenicos weiter, zusammen mit Giuliana Clerico und einem gut eingespielten Team, jedenfalls bis ein Neffe bereit ist, in die grossen Fussstapfen des Onkels zu treten. Domenico galt als Leuchtturm in der Barolo-Landschaft. Und wie es aussieht, bleibt dies seine Azienda auch in Zukunft. Sie verkörpert die moderne Stilrichtung, die sich durch Klarheit und Präzision auszeichnet. «Heute ist für uns vieles einfacher, als es noch für unsere Väter gewesen ist: Die Technik erlaubt uns, mit einem Minimum an Aufwand ein Maximum zu erreichen. Auch in Lagen, wo es früher schwierig war, gesunde und reife Trauben zu ernten, erzielen wir heute gute Resultate. Die Tradition soll jedoch lebendig bleiben. Wir lernen, Altes mit dem Neuen zu verbinden», sagte Clerico.

1976 begann er im Betrieb seines Vaters mitzuarbeiten. Dieser produzierte auf ein paar Hektaren Trauben für die Cantina Sociale Terre del Barolo. Es folgten erste Vinifikationsversuche und bereits 1977 kaufte Domenico Clerico eine kleine Parzelle in der Zone von Bussia hinzu. Das ermöglichte es ihm, 1979 seinen ersten Barolo zu keltern, den Briccotto Bussia. Er verkaufte die gesamte Produktion in die USA, noch heute sein bedeutendster Absatzmarkt: Vier Fünftel der 110 000 Flaschen Jahresproduktion werden hier getrunken, die Hälfte entfallen auf seine kraftvollen Baroli.

1981 konnte Clerico in der Lage Ginestra bei Monforte weitere Reben erwerben. Das war die Geburtsstunde des Ciabot Mentin. Später folgte aus derselben Lage der Barolo Pajana. 1995 kaufte er im Gebiet Mosconi Reben, deren Trauben er zum Barolo Percristina keltert. Die Weinberge in der Ginestra und auf dem Bricco Mosconi – beide Lagen gehören zu Monforte d’Alba – sind dafür bekannt, finessereiche, strukturierte und langlebige Weine hervorzubringen. 2005 konnte Clerico zusätzlich Parzellen in der Gemeinde Serralunga pachten, wo die Trauben für den Barolo Aeroplanservaj wachsen.

Mit Arte, einer Kreation aus 90 Prozent Nebbiolo und 10 Prozent Barbera, hat Domenico Clerico eine Assemblage geschaffen, die zu den Höchstbewerteten ihrer Art zählt.

Gründungsjahr

1976

Rebfläche

21 Hektaren

Produktion

110 000 Flaschen

Domenico Clerico
Località Manzoni 67
12065 Monforte d’Alba

Region

Piemonte

Winzer

Domenico Clerico

Website domenicoclerico.it
zurück zur Übersicht

Sortiment

Anzahl Flaschen
Preis in CHF
2014
75 cl
 
CHF39.00
2014
150 cl
 
CHF82.00
2014
75 cl
 
CHF26.50
2011
75 cl
 
CHF88.00
2009
150 cl
 
CHF275.00
2010
150 cl
 
CHF275.00
2011
75 cl
 
CHF77.00
2012
75 cl
Monatsangebot
 
CHF71.00
/
CHF79.00
2010
150 cl
 
CHF170.00
2012
75 cl
 
CHF46.00
2011
75 cl
 
CHF77.00
2006
75 cl
 
CHF108.00

Galerie

Scroll to top - Caratello Weine - les vins italiens Navigation